Interessengemenschaft | Dokumentation | Westwalls | Ostwalls | Atlantikwalls | Maginot Linie | uvm.

\/ Bunker \/ Stellungen \/ Festungen \/ Kellergewölbe \/
Home Page FAQ Team Search Galerie Geo Karte
  Registrieren
Anmelden 
Unbeantwortete Themen Ungelesene Beiträge  
Westwall Chat im neuen Fenster

Alle Cookies des Boards löschen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




New Topic Post Reply  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite
 Vorherige << 
1, 2, 3, 4, 5
 >> Nächste 
  Druckansicht
Vorheriges Thema | Nächstes Thema 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Der 20p07 mit samt innenleben stammt übrigens aus Völklingen die haben den turm an einem intakten Bunker abgebrannt samt innenleben um an das innere des Bunkers zu kommen mMn. eine riesige Sauerei .

Sorry bin nicht gut zu sprechen auf die Jungs da unten die waren da in sachen verwickelt aber das ist n anderes Thema .[/quote]



is dat der Turm der bei Saarstahl direkt an der Saar gestanden hat?


Nach oben
  
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Poster Azubi
VIP Poster Azubi

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 4998
Bilder: 298
Wohnort: Saarland
Ja, das Museum ist schon klasse und es wird auch viel gemacht :!:

Über die andere Sache werde ich mich nicht öffentlich äussern :)


Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dumme ist !


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 5799
Bilder: 3242
Wohnort: nähe Offenburg am Westwall
Ja genau der , und da war noch genug Matrial drin , nur kahm man so nicht rein dann " muß " man natürlich den turm abtrennen um rein zu kommen ....... die könnten einem anderen die Hand reichen die sind genau so skrupellos wie manch anderer in der Szene .

Das Museum ist schön keine frage nur was da dahinter steckt sollte man auch wissen .


Bild
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
was will man machen x_x


Nach oben
  
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenuser
VIP Forenuser

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 954
Bilder: 164
Von dem Schartenturm für MG08 gibt es ja nur noch einen einzigen Intakt, das hier war die Nummer 2...frechheit, den einfach abzubrennen. Von der Aktion hab ich auch schonmal gehört.
Angeblich wollten die den Turm auch einfach dalassen, aber Saarstahl hat verlangt, dass die den mitnehmen.


http://www.cxy-music.de/
Like us at Facebook


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Direkt am Eingangsbereich gab es auch 2 Maschinenräume.
Denke mal für die Lüftungsanlage, und das Notstromaggregat.

Laut Aussage des "Führers" konnten übrigens die Eingänge des Werkes von Bunkern der gegenüberliegenden Seite, hauptsächlich von einem Bunker bei der evangelischen Kirche, mit MG-Feuer bestrichen werden....

294429432942


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Und hier der Eingangsstollen von Innen.
Hinten zu sehen ein in den Hohlgang eingebauter Bunker, die "Wachstube", durch dessen Scharte mit einem MG der EIngangsstollen bestrichen werden konnte.
Ein Feind der da eingedrungen wäre, wäre schutzlos dem MG-Feuer ausgesetzt gewesen.

Hätte aber auch zu dem Thema eine Frage, wo ich mir nicht ganz sicher bin!

Hier war der Raum gassicher.

Aber wie war es in der Maginotlinie??? Da gab es genau die gleiche Konstellation auch, aber ich glaube nicht mich dran erinnern zu können dort jemals Gasschutztüren gesehen zu haben, sondern nur normale Blechtüren, oder gar Holztüren!
habe ich was übersehen, oder war der Bunker im Hohlgang der ML nicht gasdicht????

29462945


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Hier die "Pläne" der Gerstfeldhöhe, und die Bunkeranlagen welche über die Gerstfeldhöhe versorgt werden sollten.
Man beachte dass nicht alles fertig gebaut wurde! Nur die fett durchgezogenen Linien stellen die Bereiche dar die tatsächlich gebaut wurden.
Danach war der Westfeldzug vorbei, und der Westwall wurde nicht weiter ausgebaut, sondern man ging an den Atlantikwall über....

295629552954


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Hier das Innere der Wachstube:

2957


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Hier die Fortsetzung des Eingangsstollens.
Die gelbe Linie auf dem Bodem ist übrigens noch ein Relikt aus der Nutzung durch die Amis.
Die hatten Kisten in den Hohlgängen (nicht nur in der Gerstfeldhöhe) gelagert, und die gelbe Linie markierte die "Lagerfläche".
Der schmale Teil zwischen gelber Linie und Wand, war als "Flur" frei zu belassen.

2958


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Hier die ersten Ausstellungsstücke im Eingangsbereich.
Der schöne WT80 steht leider derzeit in einem Abstellraum und ist für das breite Publikum nicht zu sehen....

297029692968296729662965


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Poster Azubi
VIP Poster Azubi

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 4998
Bilder: 298
Wohnort: Saarland
Die haben schon einiges an Material da herumstehen :)
Das ein oder andere Exponat würde sich in einem restaurierten Bauwerk allerdings besser machen :!:


Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dumme ist !


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Naja, die Fahrzeuge wohl weniger, oder?


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Das ist die längste ausgebaute Gerade im HGS der Gerstfeldhöhe.
Wie man sieht war der Stollendurchmesser groß genug um mühelos auch mit großen Fahrzeugen und sogar Panzern befahren zu werden...

2986


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
wie war das mit der Belüftung in dem Festungswerk?


Nach oben
  
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Es gab Lüfteranlagen in den Maschinenräumen.


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
wenn da mal 5-6 Panzer auf einmal rein fahren wird die luft sicher dünn


Nach oben
  
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Hier weitere ausgestellte Fahrzeuge

299229912990298929882987


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Lykaner hat geschrieben:
wenn da mal 5-6 Panzer auf einmal rein fahren wird die luft sicher dünn


Es war ja nie gedacht da Panzer durchfahren zu lassen.

Geplant war einen Zug durchfahren zu lassen, mit Munition und weiteren Versorgungsgütern für die Bunker oben auf dem Berg.
Der Zug sollte bis zum Aufzugschacht fahren, dort 68m hoch nach oben gefahren werden, und dann dort weiter bis zu den einzelnen angeschlossenen Bunkern und dem angeschlossenen B-Werk.


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Und weiter mit den Exponaten.
Sie scheinen recht wild durcheinander gewürfelt zu sein :icon_cheesygrin:

2999299829972996299529942993


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Weiter gehts...

300530043003300230013000


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Poster Azubi
VIP Poster Azubi

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 4998
Bilder: 298
Wohnort: Saarland
Ich würde schon gerne mal in den nichtausgebauten Teil der Anlage hinein :)
Ein paar Anlagen sollen ja schon angeschlossen gewesen sein , da müssten ja
die Zugänge noch erkennbar sein :!:


Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dumme ist !


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Da kommt man nur über den Aufzugschacht (68m) oder über die Fensterstollen hin.


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Noch mehr Exponate:

301130103009300830073006


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Festungswerk Gerstfelderhöhe
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Bodenfunde

3018301730163015


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Suche nach:
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
New Topic Post Reply  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite
 Vorherige << 
1, 2, 3, 4, 5
 >> Nächste 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
Gehe zu:  

cron
 
Klickt hier um das Westwall Chatfenster in neuen Browserfenster zu öffnen


Westwall Chatbox, nur fuer registrierte User


 
 
Powered by Skin-Lab © Alpha Trion
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de