Interessengemenschaft | Dokumentation | Westwalls | Ostwalls | Atlantikwalls | Maginot Linie | uvm.

\/ Bunker \/ Stellungen \/ Festungen \/ Kellergewölbe \/
Home Page FAQ Team Search Galerie Geo Karte
  Registrieren
Anmelden 
Unbeantwortete Themen Ungelesene Beiträge  
Westwall Chat im neuen Fenster

Alle Cookies des Boards löschen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




New Topic Post Reply  [ 15 Beiträge ] 
  Druckansicht
Vorheriges Thema | Nächstes Thema 
Autor Nachricht
Offline 
 Betreff des Beitrags: Focken Atombombe in Deutschland
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenbewohner
VIP Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 1394
Bilder: 2056
Wohnort: berlin
Hallo,

da wir ja auch viel in Waldenburg und an anderen schönen Orten in Niederschlesien unter und auf der Erde unsere Bunkertouren machen, dachte ich mir, kauf mal das neue Buch von Frau Focken.
Es wird ja im Objekt Riese immer von Atomkraftwerken und ähnlichem gesprochen. Nun versprach das Buch sowie die Youtube Auftritte der Autorin na endlich die Klärung.

Buch kam heute an. Und NEE, so ein Märchenschinken habe ich persönlich noch nie in den Händen gehabt. Dagegen ist " Mein Kampf" ein Tatsachenbericht. Es wird damit geworben, dass ein eine wirkliche Aufklärung aller Geheimnisse gibt.

Nun da erwarte ich für mich ein umfassendes Werk mit 500 Seiten. Nee das Machwerk ( ich will das nicht mal Buch nennen) hat 109 Seiten, von denen 20 % irgendwelche bunten Georadar Bilder sind. Fast zu jedem Foto, wird geworben und die Website dazu geschrieben.

Da wird über Hahn und Meintner sowie den ollen Einstein berichtet. Was für Erkenntnisse. :-)

Es kommen sehr obskure Berichte von Spaziergängern, die im Jonastal mysteriöse Menschen sahen und dann eine riesige Detonation gehört haben wollen. Habe diese Bericht mal als Foto mit beigefügt.

Dann wird dem geneigtem Leser noch das Periodensystem erklärt.

Und ganz toll war die Vita der Autoren.

Herr Hauk hat wenigstens eine. Ausbildung, Studium, Arbeit.

Frau Focken, nada niente nixikowski. Nur das sie die Ehrenbotschafterin des Oder- Warthe-. Bogens verliehen bekommen hat.

Alles in allem, ist es das Papier nicht wert. Und für 19,95 kann man sich auch ein paar Currywürste kaufen, da wird man wenigstens satt.

Gruss Dirk vom Ostwall- Touren Team

364943649536496


http://www.Ostwall-Touren.de

Historiker Ostwall- Geschichte


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Focken Atombombe in Deutschland
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Hört sich fast nach einem Gruselroman an!

Eventuell könnte man bei mir im Kriechkeller auch mal Bodenradaraufnahmen machen, höre da öfters Geräusche und traue mich da nicht rein.


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Focken Atombombe in Deutschland
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenbewohner
VIP Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 1270
Bilder: 1188
@Dirk,
ich verstehe den Sinn dieser Geschichte nicht. Soll das eine deutsche Atombombe gewesen sein???

@Ralph,
könnten bei Dir im kriechkeller Marder sein. Wenn Du Holzboden hast könnten auch grössere Aussentemperaturänderungen die Ursache sein.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Focken Atombombe in Deutschland
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenbewohner
VIP Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 1394
Bilder: 2056
Wohnort: berlin
@egon,

die Autoren wollen handfeste Beweise haben, die belegen sollen, dass Deutschland zum Ende des Krieges 2 fertige A- Bomben gehabt haben sollen. Sie gehen sogar soweit, dass die Amerikaner nicht selber soviel Uran 235 hatten, um ihre Bomben über Japan abzuschmeißen. Dass restliche Uran sollen sie aus Deutschland geholt haben.

Und das ist der rote Faden der sich durch das Buch zieht.

Gruß Dirk


http://www.Ostwall-Touren.de

Historiker Ostwall- Geschichte


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Focken Atombombe in Deutschland
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
VIP Poster Azubi
VIP Poster Azubi

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 3374
Bilder: 1407
Wohnort: Land Brandenburg
Hallo,Dirk
Das mit den beiden deutschen Atombomben hab ich schon vor Jahren irgendwo im Internet gelesen.Wenn ich mich recht erinnere sollen sie die Amerikaner in einem Panzerschrank im Jonastal gefunden und auf Hiroshima und Nagasaki abgeworfen haben :(( :(( :((
mfg karat


Nach oben
 Profil  
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Focken Atombombe in Deutschland
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenbewohner
VIP Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 1394
Bilder: 2056
Wohnort: berlin
Genau so steht es auch in diesem Buch..


Gruss dirk


http://www.Ostwall-Touren.de

Historiker Ostwall- Geschichte


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Focken Atombombe in Deutschland
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
egon hat geschrieben:
@Dirk,
ich verstehe den Sinn dieser Geschichte nicht. Soll das eine deutsche Atombombe gewesen sein???

@Ralph,
könnten bei Dir im kriechkeller Marder sein. Wenn Du Holzboden hast könnten auch grössere Aussentemperaturänderungen die Ursache sein.



Mit dem Keller war an sich ein Witz, der einen längeren Hintergrund hat.
Es ist ein Kriechkeller mit Lehmboden.
Falls es jemand interessiert, kann ich die Story mal erzählen, es geht um "Gruselkeller", "Kinder", "Ehefrau" und "Kindergartenpersonal"......
Mal munter umgerührt, kann das lustige Situationen ergeben ;-)


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Focken Atombombe in Deutschland
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenbewohner
VIP Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 1394
Bilder: 2056
Wohnort: berlin
Na lass raus die Story.

:-)


http://www.Ostwall-Touren.de

Historiker Ostwall- Geschichte


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Focken Atombombe in Deutschland
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Es begann im Winter.
Es kam saukalte Luft aus dem Kriechkeller nach oben (den wir vorher den Kindern immer als Gruselkeller "verkauft" hatten), und meine provisorische Lösung war es die Spalten und Ritzen mal mit Panzertape abzudichten über den Winter.
Die Kinder fragten dauernd "Was macht der Papa da", und meine Frau sagte dauernd "Den Keller abdichten damit keine kalte Luft rein kommt ins Haus!"
Doch dir fragten immer weiter.
Irgendwann sagte sie "Papa macht die Ritzen zu damit nachts die Geister nicht hoch kommen können!"

Da war erst mal Ruhe, es gab keine Fragen mehr seitens Kindern.....

Nur wussten wir damals nicht dass die dann am Tag drauf im Kindergarten erzählten "Unser Papa ist sehr toll, er hat die Tür vom Keller zugeklebt damit nachts keine Geister zu uns hoch kommen!"

Tadaaaaaa


:icon_cheesygrin:



Früher hätte das Personal gelacht, heute wird da gleich ein Drama draus gemacht!


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Focken Atombombe in Deutschland
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenbewohner
VIP Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 1394
Bilder: 2056
Wohnort: berlin
ja das sind eben Kinder.



Gruß Dirk


http://www.Ostwall-Touren.de

Historiker Ostwall- Geschichte


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Focken Atombombe in Deutschland
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Dabei dachte ich früher immer dass Christel Focken gute Bücher schreibt......war wohl ein Reinfall :-(


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Focken Atombombe in Deutschland
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenbewohner
VIP Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 1394
Bilder: 2056
Wohnort: berlin
Ja ich will ja nicht sagen, dass sie nichts weiss. Und ich möchte mir nicht anmassen das ich mehr an Wissen habe. Gut sie macht das schon lange. Doch das muss ja nicht zwangsweise Qualität bedeuten.

Wenn Du das Buch mal lesen willst, kann ich dir das gerne mal per Büchersendung schicken. Du schickst es dann einfach wieder zurück.

So kannst Du Dir die 19,90 Sparen.


Gruß Dirk


http://www.Ostwall-Touren.de

Historiker Ostwall- Geschichte


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Focken Atombombe in Deutschland
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Habe das Buch jetzt auch.
Naja, teils lustig, aber teils auch interessant.
Ist halt ein sehr illustres Thema.....
Schwammig sage ich mal....

38506


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Focken Atombombe in Deutschland
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenbewohner
VIP Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 1394
Bilder: 2056
Wohnort: berlin
Na ja ich finde vieles an den Haaren herbei gezogen. Und wo stehen die genauen Beweise? Es wird viel angekündigt, doch wenig bewiesen.

Gruß Dirk


http://www.Ostwall-Touren.de

Historiker Ostwall- Geschichte


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Focken Atombombe in Deutschland
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Ja, vieles ist sehr vage und kann unterschiedlich ausgelegt werden, das stimmt schon.
Erinnert mich immer wieder an die Story mit dem Zug....


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Suche nach:
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
New Topic Post Reply  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
Gehe zu:  

cron
 
Klickt hier um das Westwall Chatfenster in neuen Browserfenster zu öffnen


Westwall Chatbox, nur fuer registrierte User


 
 
Powered by Skin-Lab © Alpha Trion
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de