Interessengemenschaft | Dokumentation | Westwalls | Ostwalls | Atlantikwalls | Maginot Linie | uvm.

\/ Bunker \/ Stellungen \/ Festungen \/ Kellergewölbe \/
Home Page FAQ Team Search Galerie Geo Karte
  Registrieren
Anmelden 
Unbeantwortete Themen Ungelesene Beiträge  
Westwall Chat im neuen Fenster

Alle Cookies des Boards löschen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




New Topic Post Reply  [ 19 Beiträge ] 
  Druckansicht
Vorheriges Thema | Nächstes Thema 
Autor Nachricht
Offline 
 Betreff des Beitrags: Heeresversuchsanstalt Kummersdorf
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenbewohner
VIP Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 1394
Bilder: 2056
Wohnort: berlin
Heute mal nicht Polen, sondern Brandenburg.

Wir waren in Kummersdorf in der Heeresversuchsanstalt. Ein schönes Gelände mit vielen schönen Sachen. Leider kamen wir über den ersten Gebäudekomplex nicht hinaus. Es stand der Wachdienst auf der Matte. Die haben das wohl mit Kameras gesichert. Na ja ein paar Bilder konnten wir machen. Der Sicherheitsmensch war auch recht umgänglich. Wir haben dann auf weitere Nachforschung aber verzichtet. Man soll sein Glück nicht überfordern.

Das macht in Deutschland alles keinen Spaß. Überall Zäune, Sicherheit und überall Verbote.

276922769127690276892768827687276862768527684276812768227683276802767927678276772767627675276742767327672


Gruß Dirk


http://www.Ostwall-Touren.de

Historiker Ostwall- Geschichte


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Poster Azubi
VIP Poster Azubi

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 4998
Bilder: 298
Wohnort: Saarland
Klasse Fotos !
Nur mal im Ernst, was gibt es dort wirklich zu bewachen.
Sieht ja wohl auch so aus, als man dort alles dem Verfall preis gegeben hat.
Oder ist die Wachmannschaft noch von damals übrig geblieben ? ;)


Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dumme ist !


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte 
 
Offline 
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenbewohner
VIP Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 1394
Bilder: 2056
Wohnort: berlin
Ich weiss es auch nicht. Zu klauen ist da nichts mehr. Sie reden sich immer mit den Gefahren raus, die da noch im Boden schlummern. Das mag auch stimmen, denn es gibt ja eine Verkehrssicherungspflicht. Wegen der Haftung.
Ja und dort gibt es ein Museum, was ab März auch wieder offizielle Führung durch das Gelände anbietet. Das mag natürlich auch ein Grund sein. Denn wenn alle da so rumlatschen, kommt kein Geld in die Kasse.

Bloß was soll es, will man mit dem Sicherheitsmann streiten? Bringt außer Ärger nicht wirklich was. Manchmal kommt man mit etwas netten Worten weiter. Wenn man es hätte anlegen wollen, wäre er bestimmt gescheitert. Unser Auto stand auf einem öffentlichen Weg. Und wenn die dort Kameras anbringen müssen Sie das auch kundtun. Außerdem ist das Gelände nicht völlig umzäunt und es gibt Wege die wir nicht als erste gegangen sind.

Ganz toll war ein Schild handgemalt.

27693


http://www.Ostwall-Touren.de

Historiker Ostwall- Geschichte


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
VIP Poster Azubi
VIP Poster Azubi

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 3374
Bilder: 1407
Wohnort: Land Brandenburg
Hallo,dirk
Schöne Fotos!Sei froh daß dir nichts passiert ist,zu früheren Zeiten war schon das Betreten von Kesselraum N.3 streng verboten :mrgreen:Der abgeknickte Hebebaum mit der angesetzten Abstützung an dem Tiefbrunnen,genial russische Lösung eines Problems!
mfg karat


Nach oben
 Profil  
 
Offline 
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenbewohner
VIP Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 1394
Bilder: 2056
Wohnort: berlin
@karat,

was hatte es denn mit dem Kesselraum auf sich? Ich war da heute das erste mal.

Gruß Dirk


http://www.Ostwall-Touren.de

Historiker Ostwall- Geschichte


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
VIP Poster Azubi
VIP Poster Azubi

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 3374
Bilder: 1407
Wohnort: Land Brandenburg
Hallo,Dirk
Mir war nur dein Foto des Kessels und danach die Eingangstür mit der russischen Aufschrift:"Kesselraum N.3 Zutritt für Unbefugte verboten"lustig vorgekommen.
mfg karat


Nach oben
 Profil  
 
Offline 
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenbewohner
VIP Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 1394
Bilder: 2056
Wohnort: berlin
karat hat geschrieben:
Hallo,Dirk
Mir war nur dein Foto des Kessels und danach die Eingangstür mit der russischen Aufschrift:"Kesselraum N.3 Zutritt für Unbefugte verboten"lustig vorgekommen.
mfg karat


Aha danke Dir, ich habe das noch gar nicht übersetzt. Nun brauche ich es nicht mehr. Mein Russisch ist auch etwas eingerostet. Vieles kann ich zwar lesen aber übersetzen dauert immer etwas.

Gruß Dirk


http://www.Ostwall-Touren.de

Historiker Ostwall- Geschichte


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenbewohner
VIP Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 1394
Bilder: 2056
Wohnort: berlin
Hallo, ja ich bins wirklich. Der Dirk er lebt noch.

Hallo Freunde der Zeitgeschichte. Wir haben am Dienstag noch mal eine Tour nach Kummersdorf unternommen.. Wetter hat ja mal richtig gepasst. Wir sind pünktlich gegen 10.00 Uhr in Kummersdorf aufgeschlagen. Zuerst ging es in eine Ausstellung über alles mögliche. Recht lieblos in einer Bauruine reingezimmert. An sich ein schönes Haus nur leider ziemlich gerockt. Die Exponate waren teilweise ganz nett. Triebwerk Aggregat 1 und ein paar andere technische Sachen. Der Spass kostet 5,00 €, Kann man sich sparen.

Dann ging es richtig los. Zuerst Teststände der Triebwerke Aggregat III, weiter zum Kernversuchreaktor Gottow, dann zu weiteren Testständen. Desweiteren zu Schussfängen für Seegeschütze und Zu einem Teststand für die Schallkanone.


Im großen und ganzen ist es ein Testgelände für alle möglichen Waffen, Versuchswaffen uns sonstigem. Es ist ein Riesenareal. Man schafft es eigentlich nicht wirklich, es in einem Tag voll zu erforschen. Und dann ist ja mal wieder unserer Staat dagegen.

Wer dort hin möchte und halbwegs ungestört rum laufen möchte, der sollte es wenn in der Woche machen. Das Auto abseits am besten im Dorf stehen lassen und zu Fuss oder mit dem Rad weitermachen.



Es sind Zäune vorhanden und auch viele mit guten deutschem Stacheldraht. Man kommt locker drunter durch, oder mit einem Leatherman, geht das ruck zuck Doch das Gelände ist nicht komplett umfriedet. Wenn nun ein Waldweg ist und der ist nicht explizit versperrt, lauf ich da eben durch. Aber da man immer Gefahr läuft, das entweder der Wachdienst ( wir haben ihn 3x gesehen, er uns nicht) oder Forstarbeiter (haben uns 1x gesehen) petzen, kann es zu Unannehmlichkeiten kommen. Denn irgendeiner ruft immer an. Bei uns müssen es wohl die Forstarbeiter gewesen sein. Es fuhr dann ein Auto vom Brandenburger Immobilienmanagement durch die Wälder. Da sassen dann 2 Frauen drin. Ja und das übliche bla, bla, bla. Munitionsverseuchtes Gelände, gefährlich. Und wenn wir vom Wachdienst erwischt werden, holen die auch die Polizei und das soll teuer werden. Ja die Mädels waren aber gut drauf, wir wollten es auch nicht drauf ankommen lassen. Wir haben dadurch ein gutes Objekt nicht mehr erreicht. Wir sind dann artig bis zur Straße und dann zurück zum Auto. Dabei haben wir die Mädels noch mal gesehen. Sie schienen glücklich, dass wir artig waren und wir haben uns alle noch mal nett zugewunken. Für mich stellt sich aber immer die Frage, was mir passieren kann? Von mir aus sollen die mal die Polizei holen. Im höchsten Falle ein Hausfriedensbruch im einfach Sinne. Denn nur ein Betreten Verboten Schild, reicht nicht. Dann muss das Gelände absolut dicht sein. Gut damit soll es auch genug sein.


Als erstes der Teststand einer Schallkanone.38426384253842438423384223842138420384193841838417


http://www.Ostwall-Touren.de

Historiker Ostwall- Geschichte


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Poster Azubi
VIP Poster Azubi

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 4998
Bilder: 298
Wohnort: Saarland
Ich würde es also nicht wirklich drauf ankommen lassen. "Nur" wegen ein paar Fotos in die Mangel genommen zu werden.
Am liebsten würden die das bestimmt abreißen lassen , aber dazu fehlt wohl hinten und vorne die Kohle :mrgreen:

Dieser halbrunde Bau, zu was diente der ?
Als eine Art Reflektor ?


Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dumme ist !


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte 
 
Offline 
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenbewohner
VIP Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 1394
Bilder: 2056
Wohnort: berlin
Weiter geht es mit Bilder vom Testgelände des Versuchsstelle Gottow.

im Westen von Kummersdorf-Gut, neben den beiden kaiserlichen Schießbahnen, wurde die um 1926 entstandene Versuchsstelle Gottow der Abteilung Forschung des Heereswaffenamtes (HWA) eingerichtet. General Karl Becker gründete 1926 die übergeordnete Zentralstelle für Heeresphysik und Heereschemie. Auf dem Versuchsgelände wurden von der Reichswehr aus diesem Grund Doktoranden eingezogen und zum großen Teil in Kummersdorf-Gut eingesetzt. 1929 wurde die Zentralstelle für Heeresphysik und Heereschemie als Reichswehrdienststelle geführt. Man setzte in der militärischen Forschung 1933 neue Prioritäten. Die praktische Umsetzung beinhaltete allerdings eine zu geringe Ausstattung mit Geld, Material, Ausrüstung und qualifizierten Arbeitskräften, um die angestrebten Ziele zu verwirklichen. So wurde von den geplanten 1000 Arbeitsplätzen nur ein Bruchteil eingerichtet. Ab 1943 bis kurz vor der Kapitulation der Wehrmacht vergab man etwa 120 Aufträge an die militärische Forschung, meist mit Dringlichkeit und Geheimhaltungsstufe. Die Präsenz des Sicherheitsdienstes des Reichsführers-SS zeigte die hohe Priorität der Anlage.

Quelle: Wiki

38449384483844738446384453844438441384423844338440384393843838435384363843738434384333843238431384303842938428


Die Bilder mit den russischen Beschriftungen, zeugen von der Nachnutzung.


http://www.Ostwall-Touren.de

Historiker Ostwall- Geschichte


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenbewohner
VIP Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 1394
Bilder: 2056
Wohnort: berlin
scharte hat geschrieben:
Ich würde es also nicht wirklich drauf ankommen lassen. "Nur" wegen ein paar Fotos in die Mangel genommen zu werden.
Am liebsten würden die das bestimmt abreißen lassen , aber dazu fehlt wohl hinten und vorne die Kohle :mrgreen:

Dieser halbrunde Bau, zu was diente der ?
Als eine Art Reflektor ?



Das war sagen wir mal der Reflektor einer sogenannten Schallkanone. Damit sollten die bösen Feinde mittels Schall, entweder verrückt gemacht werden oder gemeuchelt werden.

Gruss Dirk


http://www.Ostwall-Touren.de

Historiker Ostwall- Geschichte


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenbewohner
VIP Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 1394
Bilder: 2056
Wohnort: berlin
Hier mal die Teststände zur Erprobung des Aggregats III.


38462384613846038459384583845738456384553845438453384523845138450

Gruß Dirk


http://www.Ostwall-Touren.de

Historiker Ostwall- Geschichte


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenbewohner
VIP Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 1394
Bilder: 2056
Wohnort: berlin
Hier der Kugelfang im grösseren Sinne. Und zwar für Seegeschütze. Der stammt aber noch vor dem 1. WK. Das Ding ist mit Schlacke befüllt. Ich möchte nicht wissen, was da alles drin liegen mag. Obwohl sie dort nur mit Betonbomben geübt haben können. Sonst hätte es das Ding wohl nach 3 Treffern völlig zerlegt.


3847838477384763847538474384733847238471

Gruß Dirk


http://www.Ostwall-Touren.de

Historiker Ostwall- Geschichte


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenbewohner
VIP Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 1394
Bilder: 2056
Wohnort: berlin
Zum guten Schluss, die Bilder, wo Mutti immer gesagt hat, Du sollst nicht alles anfassen.


3849638495384943849238491384903848938488384873848638485384843848338482384813848038479

Gruß Dirk


http://www.Ostwall-Touren.de

Historiker Ostwall- Geschichte


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16005
Bilder: 27287
Wohnort: Merzig
Toller Beitrag. Der Pilz zum Schluss ist die Krönung :-)


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Poster Azubi
VIP Poster Azubi

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 4998
Bilder: 298
Wohnort: Saarland
Jedenfalls ein paar schöne Bodenfunde ;)

Das mit der Schallkanone mag ja im Prinzip funktionieren, aber wie schleppt man
die riesigen Aggregate zum Gegner ? :)


Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dumme ist !


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte 
 
Offline 
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenbewohner
VIP Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 1263
Bilder: 1181
Dirk hat geschrieben:
Hallo, ja ich bins wirklich. Der Dirk er lebt noch.

Hallo Freunde der Zeitgeschichte....


Schön wieder von Dir zu lesen, danke für den interessanten Beitrag. :D


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Forenbewohner
VIP Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 1394
Bilder: 2056
Wohnort: berlin
Vielen Dank @Egon.

Bin immer viel unterwegs und habe nicht die Zeit immer alles zu posten. Ich hoffe aber in der nächsten Zeit öfter mal bei Euch im Forum zugegen zu sein.


Gruß Dirk


http://www.Ostwall-Touren.de

Historiker Ostwall- Geschichte


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16005
Bilder: 27287
Wohnort: Merzig
Das wünschen wir alle :-)
Und wenn du viel unterwegs bist, kannst du ja auch viel posten :icon_cheesygrin:


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Suche nach:
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
New Topic Post Reply  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
Gehe zu:  

cron
 
Klickt hier um das Westwall Chatfenster in neuen Browserfenster zu öffnen


Westwall Chatbox, nur fuer registrierte User


 
 
Powered by Skin-Lab © Alpha Trion
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de