Interessengemenschaft | Dokumentation | Westwalls | Ostwalls | Atlantikwalls | Maginot Linie | uvm.

\/ Bunker \/ Stellungen \/ Festungen \/ Kellergewölbe \/
Home Page FAQ Team Search Galerie Geo Karte
  Registrieren
Anmelden 
Unbeantwortete Themen Ungelesene Beiträge  
Westwall Chat im neuen Fenster

Alle Cookies des Boards löschen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




New Topic Post Reply  [ 9 Beiträge ] 
  Druckansicht
Vorheriges Thema | Nächstes Thema 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Jonasstollen in Thüringen
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Soeben draufgestoßen,auf das Thema...vorher leider noch nie was davon gehört oder gesehn.
der Jonasstollen in Thüringen.
Wer hier berichten,erzählen kann ;der möge es doch bitte tun.finde diesen stollen der nazis doch sehr interessant.
vorallem da er so lange unentdeckt war.gerade eben kam ein bericht bei welt der wunder darüber mit einem bisher unveröffentlichtem video von 1986 als man eine begehung machte,da sich auf dem gelände ein krater gebildet hatte. (einsturz des stollens)
http://ssp-exploration.de/Das-Jonastal-Projekt.htm


Nach oben
  
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Jonasstollen in Thüringen
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Ich habe darüber 2 DVD´s, da sieht man auch so einiges.
Das Projekt ist sehr "geheim", und entsprechend viel wird darüber spekuliert.
Es gibt sehr viel Literatur drüber, habe auch da ein paar Bücher.
Gibt aber genau so viel sinnlose Literatur drüber, bis hin zu Aussagen dass dort Ufos gebaut wurden, oder dass dort bis heute eine atomare Anlage laufen soll, die heute noch in Betrieb ist.
Schon lustig was sich diverse Leute alles einfallen lassen :-)


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Jonasstollen in Thüringen
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Forenbewohner
Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 182
Bilder: 12
Hallo,
zum Jonastal: Ralph, du hast da recht, es gibt einen Haufen geschriebenen Mist über dieses Thema, die Liste der Seriösen Bücher ist nicht lang. Ende 1944 wurde begonnen, in einen Muschelkalkhang südlich des TÜP Ohrdruff, eine Reihe von Stollen aufzufahren. An der Baustelle sollen bis zu 25 000 KZ Häftlinge gearbeitet haben. Als Anfang April 1945 die US Armee das Gebiet erreichte, waren so um die 25 Stollen in den Berg getrieben, der längste war wohl so um die 150 m lang. heute ist dort so gut wie nix mehr zu sehen, da die Zugange zu den Stollen entweder versprengt oder versiegelt worden sind. Was das "Geheim" anbetrifft: Befeuert wurden diese Sachen durch einige ZDF Dokus anfang der 90er Jahre. So wurde das Jonastal auch in Zusammenhang mit der deutschen Atomforschung erwähnt. Zu DDR Zeiten wurden von verschiedenen Stellen, beginnend in den 60er Jahren, einige Explorative Aktivitäten unternommen. Da der TÜP nach dem Krieg von der Sowjetischen Armee genutzt wurde, konnte dort auch keine weitere Suche erfolgen. Ausserdem war die Jonastalstrasse selbst gesperrt.Fakt ist , das auf dem Gelände des TÜP das verbunkerte Amt 10 in den 30er Jahren erbaut worden ist.

Ich selbst bin erst gestern wieder aus dem Jonastal zurück. Seit 2005 bin ich dort aktiv. Damals hatte ich als technischer Berater bei der Bergung einer Avro Lancaster geholfen, und die Kontakte zu den zuständigen Stellen der RAF hergestellt. Momentan sind wir bei der Vorbereitung der Bergung eines weiteren Lfz.

VG
landy


Nach oben
 Profil  
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Jonasstollen in Thüringen
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Poster Azubi
VIP Poster Azubi

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 2190
Bilder: 1077
Wohnort: Bachem
Hallo,

das schein ja ein Interessantes Fleckchen Erde zu sein, wie groß ist das Gebiet ??

Gruß

Torti


§1 des Grundgesetzes:

Die Würde des Menschen ist Unfassbar.


Nichts ist beständiger als die Lageänderung


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Jonasstollen in Thüringen
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Forenbewohner
Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 182
Bilder: 12
Hallo,
das Tal ist westlich von Arnstadt, zwischen Arnstadt und Crawinkel, die Stollen selbst liegen auf einer Länge von ca. 3km. dortselbst sieht man quasi nicht viel. Erhalten sind die Fundamente einer Kompressorstation und div Fundamente im Wald. Ihr könnt das auf keinen Fall mit dem Westwall vergleichen. Also def. nichts für Bunkerfreaks. Da ist NICHTS. Die Anlagen grenzen direkt an den TÜP. Ich war schon ein paarmal dort, aber ohne Führung würde ich da nicht reingehen, da liegt munition ohne ende rum. Ich kenn mich da bischen aus, aber es ist nicht ohne dort.

VG
landy


Nach oben
 Profil  
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Jonasstollen in Thüringen
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
VIP Poster Azubi
VIP Poster Azubi

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 2190
Bilder: 1077
Wohnort: Bachem
Hallo Landy,

danke für die Tip´s, aber ich habe nicht vor da rum zu krabbeln, wollte nur mal ne Grobe Größenangabe um mal zu sehen
was da los war. So viele Stollen auf einem Fleck ist ja schon was, aber wie schon erwähnt, erzählt wird viel ...

Gruß

Torti


§1 des Grundgesetzes:

Die Würde des Menschen ist Unfassbar.


Nichts ist beständiger als die Lageänderung


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Jonasstollen in Thüringen
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Forenbewohner
Forenbewohner

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 182
Bilder: 12
Hallo,
nur noch mal für die , die vielleicht im netz noch mehr infos brauchen: nicht jonasstollen, die gibt es nicht. Sondern SIII Jonastal. die Anlagen selbst firmieren auch unter: Olga, S III, Dreieck AWO . Am bekanntesten war die anlage im Jonastal im zusammenhang mit der erreichtung eines neuen fhq, da die Anlage Riese zu diesem zeitpunkt schon überrannt war.


Nach oben
 Profil  
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Jonasstollen in Thüringen
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Ich sehe schon Landy kennt sich aus.
Dennoch hat sich der Name "Jonasstollen" unter den vielen "Schatzsuchern" so ergeben, aber Landy hat schon Recht wenn er die echten Namen aufschreibt, und diese mit dem Namen "Jonasstollen" absolut nichts zu tun haben.
Der Name "Jonasstollen" ist ein reines Produkt der allerjüngsten "Neuzeit"......


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Offline 
 Betreff des Beitrags: Re: Jonasstollen in Thüringen
BeitragVerfasst: 03.2009.04 , 23:31 
Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: 03.2009.04 , 23:31
Beiträge: 16014
Bilder: 27309
Wohnort: Merzig
Darüber gibt es ja auch ein aktuelles Buch "Atombombe - Made in Germany"


Dieser Beitrag wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der MitgliederkartePersönliches Album 
 
Suche nach:
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
New Topic Post Reply  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
Gehe zu:  

cron
 
Klickt hier um das Westwall Chatfenster in neuen Browserfenster zu öffnen


Westwall Chatbox, nur fuer registrierte User


 
 
Powered by Skin-Lab © Alpha Trion
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de